Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern.

Alle Informationen hier.

Spezieller Synthesekautschuk

Empresa

Synthesekautschukarten sind künstliche (nicht natürliche) Elastomere, die für Anwendungen verwendet werden, die spezielle Eigenschaften erfordern.

Der Hauptunterschied zwischen beiden Typen besteht darin, dass EPM ein Ethylen-Propylen-Co-Polymer ist, daher ist seine Kette übersättigt und er kann nur mit Peroxiden vulkanisiert werden. EPDM enthalten Polyene in ihrer Struktur, sodass sie mit Schwefel vulkanisiert werden können. Die großen Vorteile dieser Gummis sind:

  • Ausgezeichnete Altersbeständigkeit, sowohl bei Zimmer- als auch bei hohen Temperaturen
  • Ausgezeichnete Oxon- und Rostbeständigkeit, sodass keine Rostschutz- oder Anti-Ozonmittel erforderlich sind
  • Ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber Wasserdampf, Alkalien, Säuren und üblicherweise allen chemischen nicht Kohlenwasserstoffverbindungen
  • Sehr niedrige Dichte

Diese Gummis können ebenfalls einige Nachteile aufweisen, zum Beispiel:

  • Niedrige Ölbeständigkeit
  • Sie weisen mittlere mechanische Eigenschaften auf

Die Eigenschaften der Chloropren-Kautschukgruppe sind sehr ausgeglichen:

  • Gute mechanische Eigenschaften, auch bei niedriger Ladung, ähnlich dem Naturkautschuk
  • Gute Widerstandskraft ab 60ºC Shore A
  • Mittlere Kohlenwasserstoffbeständigkeit
  • Gute Sauerstoff- und Ozonbeständigkeit
  • Es ist selbstlöschend / feuerfest, wenn man eine Flamme auf das Material richtet, brennt es, doch dieser Brand geht unverzüglich aus, sobald die Flamme entfernt wird

Bezüglich der Nachteile ist hervorzuheben, dass „es für alles verwendet werden kann, aber für alles gibt es einen besseren Kautschuk“.

Nitrilkautschuk hebt sich durch Folgendes ab:

  • Sehr gute Beständigkeit gegenüber aliphatischen Kohlenwasserstoffen
  • Sehr gute Beständigkeit gegenüber Fettsäuren und Pflanzenfetten
  • Sehr gute Beständigkeit gegenüber Salzen, Säuren und Nicht-Oxid-Alkalien
  • Niedrige Permeabilität von Gasen / Rauch
  • Gute Reiß-, Zug- und Abrasionsfestigkeit
  • Gute Hitzebeständigkeit

Nachteile:

  • Niedrige Beständigkeit gegenüber aromatischen Kohlenwasserstoffen (Toluol, Xylen, etc.)
  • Niedrige Beständigkeit gegenüber chlorhaltigen Kohlenwasserstoffen (Trichloräthylen)
  • Niedrige Widerstandsfähigkeit
  • Schlechte Beständigkeit gegenüber niedriger Temperaturen

Hydrierter Nitrilkautschuk ist, wie der Name sagt, ein Nitrilkautschuk, dessen doppelte Verbindungen katalytisch hydriert wurden, was zu einer kompletten Sättigung führt. Daher kann dieser Kautschuk ausschließlich mit Peroxiden vulkanisiert werden.

Die ursprünglichen Eigenschaften werden durch diese Veränderung des Nitrilkautschuks nicht verändert, da die Verzweigungen der Hauptkette nicht beeinflusst werden, aber einige der Eigenschaften, die die Verwendung dieses Kautschuks einschränkten, werden hierdurch verbessert, und zwar:

  • Ausgezeichnete Sauerstoff- und Ozonbeständigkeit
  • Bessere Beständigkeit gegenüber niedrigen Temperaturen

Die bedeutendste Eigenschaft dieses Kunststoffes ist das breite Spektrum an Temperaturen bei denen er seine Elastizität bewahrt; in dieser Hinsicht nur von Silikonkautschuk übertroffen. Die Betriebstemperatur kann zwischen -60ºC bis 150ºC liegen.

Außerdem weist dieser Kunststoff die folgenden Eigenschaften aus:

  • Ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber Witterung und Ozon
  • Gute Druckverformungsfestigkeit bei hohen Temperaturen
  • Mittlere mechanische Eigenschaften

Ihre hauptsächliche Eigenschaft ist, dass ihre Hauptkette keine Kohlenstoffatome wie alle anderen Kautschukarten enthält, sondern abwechselnd aus Silikon- und Sauerstoffatomen hergestellt wird. Dank dieser Eigenschaft ist die thermische Stabilität wesentlich höher als die der Mitbewerber.

Zu den Vorteilen des Silikonkautschuks zählen:

  • Eine sehr breite Temperaturbreite von -100ºC bis 200ºC, wobei 250ºC erreicht werden können
  • Auch wenn die mechanischen Eigenschaften bei Zimmertemperatur niedrig sind, können sie aufgrund der thermischen Stabilität bei hohen Temperaturen bewahrt werden, sodass dieser Kautschuk besser ist als andere, die bei Zimmertemperatur bessere Eigenschaften aufweisen
  • Sie sind absolut widerstandsfähig gegenüber Witterung und Ozon
  • Sie sind ausgezeichnete thermische Isolierungen
  • Sie fangen nicht leicht Feuer und sind selbstlöschend
  • Sie haben sehr hohe Gas-/Rauchimpermeabilität
  • Aufgrund ihrer physiologischen Sicherheit und ihrer Toleranz gegenüber lebenden Organismen eignen sie sich ideal zur Herstellung von Produkten, die in direkten Kontakt mit Lebensmitteln oder medizinisch-pharmazeutischen Artikeln etc. kommen

Zu den Nachteilen zählen:

  • Ihre niedrige Beständigkeit gegenüber Alkalien und Säuren, sowie gegenüber anderen chlorhaltigen Kohlenwasserstoffen, Ester, Keton und Ether

Die wichtigste Eigenschaft dieses Kautschuks ist die gute Beständigkeit gegenüber Hitze und chemischen Agenten. Außerdem weist Fluorkautschuk die folgenden Merkmale auf:

  • Gute Beständigkeit gegenüber aliphatischen, aromatischen und chlorhaltige Kohlenwasserstoffen
  • Gute Beständigkeit gegenüber Wasser und Wasserdampf und Säuren und Alkalien
  • Gute Beständigkeit gegenüber Witterung und Ozon
  • Aufgrund der Halogenverbindung ist er selbstlöschend

Er hat nur wenige Nachteile, zum Beispiel:

  • Er hat von allen studierten Kautschukarten die höchste Dichte
  • Niedrige Ester- und Ketonbeständigkeit

Die Auswahl an Synthesekautschuk auf dem Markt ist sehr breit. Dies sind einige der speziellen Synthesekautschukarten:

  • Poly-Isobuten-Isopren-Kautschuk (IIR)
  • Halogenierter Butylkautschuk (Chlorobutyl CIIR, Bromobutyl BIIR)
  • Polynorben (PNR)
  • Polyurethane (AU) (EU)
  • Polysulfide (TR)
  • Chlorsulfoniertes Polyethylen (Hypalon, CSM)
  • Chlor-Polyethylen (CM)
  • Epichlorhydrin-Kautschuk (CO, ECO)
  • Acryl-Kautschuk (ACM)
  • Ethylen-Vinylacetat (EVA)